400. Geburtstag von Grimmelshausen wird gefeiert

Die Schauspielerin Jutta Seifert schlüpft in ihre Paraderolle Courasche.

Gelnhausen – Pulverdampf, magische Wesen, verwegene Soldaten, Zauberei, Wein, Weib und Gesang – das ist Weltliteratur aus der Feder von Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Den 400. Geburtstag ihres berühmten Dichters feiert die Stadt Gelnhausen mit vielfältigen Veranstaltungen bis zum 3. Oktober im Rahmen der Grimmelshausenwochen.

Bei verschiedenen Veranstaltungen und erlebnisreichen Führungen können Besucher der Barbarossastadt den bedeutendsten deutschen Prosadichter des Barock und sein bekanntestes Werk, den „Abenteuerlichen Simplicissimus Teutsch“ näher kennenlernen. Das vielschichtige Werk gilt als nahezu unerschöpflicher Quell von skurrilen Abenteuern, witzigen Begegnungen und märchenhaften Episoden vor dem zeitgenössischen Hintergrund des Dreißigjährigen Krieges. Grimmelshausen wurde 1621 oder 1622 – das steht nicht genau fest – in Gelnhausen, im heutigen Grimmelshausen-Hotel, geboren. Die Stadt feiert den 400. Geburtstag ihres berühmten Sohnes deshalb auch im letzten Halbjahr 2021 und im ersten Halbjahr 2022. 1676 verstarb Grimmelshausen in Renchen, wo er als Schultheiß tätig war.

An zwei Wochenenden bieten die Gelnhäuser Gästeführer Themenführungen an. Dabei erfahren die Teilnehmer mehr über das Leben und Wirken von Johann Jacob Christoffel von Grimmelshausen und tauchen ein in die berauschende, kuriose, lebenshungrige, humorvolle und simplicianische Welt des 17. Jahrhunderts, die der Barockdichter in seinen Werken erschuf. Am 11. September um 19 Uhr, am 12. September um 14 Uhr und am 2. Oktober um 19 Uhr steht die Themenführung „Auf Grimmelshausens Spuren“ auf dem Terminplan. Die Führung am 3. Oktober um 14 Uhr geleitet die Gäste unter dem Titel „Schwarzseher, Schlitzohr, Schwein gehabt“ in die Welt der Sprichwörter. Treffpunkt für alle Führungen ist jeweils das Rathaus am Obermarkt 7. Karten für die Themenführungen gibt es nur im Vorverkauf in der Gelnhäuser Tourist-Information im Obermarkt 8, z 06051 830300. Sie kosten je fünf Euro pro Person, Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahren zahlen je 2,50 Euro.

Als Ein-Frau-Show streift sich Schauspielerin Jutta Seifert das Kostüm von Grimmelshausens Courasche über und verzaubert und begeistert am 25. und 26. September ihr Publikum mit dieser unglaublich modernen Figur des Barockdichters. „Ihr werdet euch über mich verwundern“, prophezeit die Courasche ihrem Publikum, das Zeuge der ersten Heldin deutschsprachiger Literatur wird. Ein Leben voll Liebe, Kampf und der Gier nach Dukaten. Benachteiligung und Ungerechtigkeit bekämpft sie mit Bauernschläue, Mut und Draufgängertum. Die Courasche kommt am 25. September um 19 Uhr in den Museumshof (Stadtschreiberei 3). Im Ticketpreis ist ein Imbiss enthalten. Bei Regen findet die Veranstaltung in der Kulturherberge, Schützengraben 5, statt. Am 26. September kommt die Courasche um 11 Uhr in die Ehemalige Synagoge, Brentanostraße 8. Der Ticketpreis enthält ein Frühstück. Karten zum Preis von je 28 Euro pro Person (ermäßigt 26 Euro) gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Info oder unter www.gelnhausen.de/tickets.

Ein besonderes Zuckerstückchen im Rahmen der Grimmelshausenwochen reichen die Gelnhäuser Gästeführer ihrem Publikum am 18. September: Im Rahmen einer „Klappstuhl-Führung“ lassen sie an diesem Tag ab 17 Uhr das 17. Jahrhundert, die Zeit Grimmelshausens, wieder lebendig werden und unterhalten und informieren mit allerhand kurzweiligen Szenen rund um das Thema Grimmelshausen und den Dreißigjährigen Krieg. Die Gäste tragen ihre selbst mitgebrachten Klappstühle von Spielszene zu Spielszene durch die historische Altstadt. So machen die Zeitreisenden beispielsweise Station am Grimmelshausen-Denkmal im Stadtgarten, am Halbmond, in der Holzgasse und am Hexenturm. Der Obermarktbrunnen wird zum Eingang in die fabelhafte Unterwasserwelt des Mummelsees, in der die Sylphen leben. Auf ihrem Rundgang begegnen die Gäste aber auch Marketenderinnen, die die militärischen Truppen begleiteten und Grimmelshausens Courasche, von deren barockem Vorbild sich Berthold Brecht zu seiner Mutter Courage inspirieren ließ. Und Vorsicht: Nicht nur Fabelwesen und unersättliche Frauenzimmer sind an diesem Tag in Gelnhausen anzutreffen, es wird auch scharf geschossen: Die Feldwache Tilly wird Kurzszenen aus dem Lagerleben und Kriegsgeschehen bieten, aber auch live mit ihren funktionsfähigen Repliken demonstrieren, wie die historischen Waffen im Krieg verwendet und abgefeuert wurden. Mit im Gepäck hat das Ensemble auch eine „Historische Feldkanzlei“. Treffpunkt der Klappstuhlführung ist am Obermarkt. Bei strömendem Regen und Gewitter muss die Veranstaltung ersatzlos ausfallen. Karten gibt es nur im Vorverkauf in der Tourist-Info zum Preis von 15 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahre zahlen je 7,50 Euro.

Bei allen Veranstaltungen gelten die aktuellen Corona-Regelungen, das heißt zurzeit erhalten nur Geimpfte, Genesene oder getestete Personen Zutritt.
 upn

Weitere Artikelbilder

Noch keine Bewertungen vorhanden