Per Mausklick ins Gelnhäuser Rathaus

Gelnhausen – Behördenangelegenheiten auch bequem von zu Hause aus oder von unterwegs mit dem Smartphone oder Tablet erledigen, an jedem Wochentag, rund um die Uhr? Die Stadt Gelnhausen bietet diesen Service ab sofort über ihre Homepage an.

Zunächst können gut zwei Dutzend Verwaltungsleistungen, überwiegend aus den Bereichen Einwohnermeldeamt und Standesamt, auch online genutzt werden. Zum Beispiel die Bestellung von unterschiedlichen Urkunden, die Beantragung von Reisedokumenten für Kinder, die Verlusterklärung des Passes oder Personalausweises, die Voranmeldung eines Umzuges und einige mehr. Sukzessive werden immer mehr Leistungen hinzukommen – insgesamt bis zu 525.

Das Amt wird digital – oder besser: auch digital. Denn alle online angebotenen Leistungen können auch weiterhin vor Ort im Rathaus „analog“ in Anspruch genommen werden.

Das auf Bundesebene beschlossene Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Kommunen, ihre Verwaltungsleistungen bis 31. Dezember 2022 auch digital anzubieten. Um den Kommunen bei dieser gewaltigen Aufgabe Hilfestellung zu leisten, hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport das Programm Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) aufgelegt und stellt entsprechende Fördermittel bereit. Ein entsprechender Bewilligungsbescheid des Hessischen Innenministeriums ist dieser Tage im Rathaus Gelnhausen eingetroffen.

Im Rahmen dieser Kooperationsmöglichkeit haben sich die Kommunen Linsengericht, Gründau und Gelnhausen zu einer Projektgruppe zusammengeschlossen. Der Startschuss für die Umsetzung des OZG in den drei Kommunen ist bereits im Mai 2021 gefallen. Die Projektleitung für die drei Kommunen hat Vadim Eidmiller übernommen, der sein Büro in der Stadtverwaltung Gelnhausen hat.

Unter der Federführung von Vadim Eidmiller und von Dennis Naumann, Digitalisierungsbeauftragter der Stadt Gelnhausen, und mit tatkräftiger Unterstützung der Fachbereiche wurden vorbereitende Prozesse für die Umsetzung der Digitalisierung im Gelnhäuser Rathaus in Gang gesetzt.

Die Weiterbildung der Mitarbeiter war ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum „digitalen Rathaus“. Bis zu 525 Verwaltungsleistungen sollen am Ende des Digitalisierungsprozesses für die Bürger auch online erreichbar sein.

Die Bürger erreichen die digitalisierten Leistungen über die Homepage der Stadt Gelnhausen https://www.gelnhausen.de/rathaus-poli tik/service-satzungen/online-diens te/ oder den landesweiten Verwaltungsportalverbund. Die Nutzung ist mit und ohne Servicekonto (quasi als „Gast“) möglich. Mit einem Servicekonto können Nutzer bestimmte Verwaltungsleistungen einfach und sicher online beantragen. Dazu müssen nach Angaben der Stadtverwaltung nur einmalig die persönlichen Anmeldedaten hinterlegt werden.

Noch keine Bewertungen vorhanden