Opernakademie bietet heiteres Konzert

Auch in diesem Jahr steht am Ende des Auftritts des Opernakademie-Ensembles ein Feuerwerk. Archivfoto: PM

Bad Orb – Mit beschwingten Melodien aus Oper und Operette will die Opernakademie Bad Orb nach eigenem Angaben ein weiteres musikalisches Glanzlicht setzen.

Das Konzert am Dienstag, 28. Dezember, (19.30 Uhr / Konzerthalle Bad Orb) bietet eine stimmungsvolle Mischung aus Arien und Ensembles. Mit dabei sind „Der Freischütz“, „Olympia“ aus Hoffmanns Erzählungen, „Glitter and Be Gay“ aus Bernsteins Candide und zum ersten Mal zwei Ausschnitte aus dem „Rosenkavalier“ von Richard Strauss. Traditionell endet die Veranstaltung mit dem Bad Orber Opernakademie-Feuerwerk, und zwar dem „Feuerstrom der Reben“ aus der „Fledermaus“. Mitwirkende sind Solisten der Bad Orber Opernakademie und der Chor der Opernakademie unter Leitung von Wolfgang Runkel.

Durch das Programm führt der bekannte Bariton Michael Dahmen. Für die Zusammenstellung und musikalische Leitung des Programms zeichnet der Gesamtleiter der Opernakademie, Michael Millard, verantwortlich, der auch gleichzeitig die Solisten als Pianist am Flügel begleiten wird.

Eintrittskarten für 17 oder 20 Euro gibt es ab Montag, 15. November, im Vorverkauf bei der Kurdirektion Bad Orb, Kurparkstraße 2, über die Ticket Hotline z 06052 8314 oder im Internet.

Restkarten werden ab 18.30 Uhr an der Abendkasse angeboten. Es gilt die 2G-Regel. Ein entsprechender Ausweis ist beim Einlass vorzulegen.  thb

» opernakademie.com/tickets

Noch keine Bewertungen vorhanden