Patrick Appel geht für CDU ins Rennen

Die CDU hat Patrick Appel im Wahlkreis 26 als Kandidat für die Landtagswahl nominiert. Foto: PM

Region – Patrick Appel aus Büdingen ist neuer CDU-Kandidat für die Landtagswahl der CDU für den Wahlkreis 26 (Wetterau II), dem nach dem Neuzuschnitt der Landtagswahlkreise künftig auch die Kommunen Gründau, Ronneburg und Wächtersbach aus dem Main-Kinzig-Kreis angehören.

Der 33-Jährige soll Nachfolger von Lucia Puttrich werden. Zur Ersatzkandidatin wurde die Landwirtschaftsmeisterin Daniela Vogler aus Altenstadt gewählt.

In geheimer Wahl stimmten 86,8 Prozent für Appel, der als Haupt- und Realschullehrer an der Gesamtschule Konradsdorf unterrichtet und ans Staatliche Schulamt in Bad Vilbel als pädagogischer Mitarbeiter abgeordnet ist.

Der 33-Jährige ist seit 2009 Mitglied der CDU, war vier Jahre lang Kreisvorsitzender der Jungen Union Wetterau, ist seit inzwischen zwölf Jahren Mitglied des Wetterauer Kreistags und dort stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion.

Er ist stellvertretender Stadtverbandsvorsitzender der Büdinger CDU, engagiert sich in der Büdinger Stadtverordnetenversammlung und ist Ortsvorsteher in Wolferborn. 
 sem

Noch keine Bewertungen vorhanden